C-date Test: Ergebnis und Zusammenfassung

C-date TestC-date ist das bekannteste deutsche Portal für Casual Sex. Laut eigener Aussage von C-date melden sich täglich 20.000 neue Mitglieder bei C-date an und suchen Partner für Gelegenheitssex.

In unserem C-date Test haben wir uns die Bereiche Praxisstest, Funktionen, Vertragsdetails und Registrierung genauer angeschaut. Wir haben überprüft, ob C-date seine Werbeversprechen halten kann und, ob man C-date bedenkenlos verweden kann oder man Fallstricke beachten muss. C-date verspricht seinen Mitgliedern erotische Abenteuer ohne Verpflichtungen. C-date steht für Casual Dating; was so viel bedeutet wie zwanglose Verabredung und idealerweise zum Casual Sex führt.

Casual Sex (Gelegenheitssex) bezieht sich auf verschiedene Arten von sexuellen Aktivitäten außerhalb des Bereiches romantischer Beziehungen. Das Spektrum reicht dabei von einmaligen sexuellen Begegnungen bis zu langfristigen Arrangements außerhalb einer traditionellen romantischen Zweierbeziehung

Laut C-date bietet Casual Dating die Möglichkeit alle Fantasien zu erfüllen. Auf C-Date findet man angeblich zu allen Vorlieben die passenden Partner. Weiterhin gibt C-date an, dass sich jeden Tag 20.000 neue Mitglieder zum Casual Dating registrieren. Unser C-date Test zeigt, ob die Versprechen von C-date gehalten werden und man schnell erotische Abenteur kennenlernst oder ob das reines Wunschdenken bleibt.

Im Praxistest schneidet C-date gut ab. Man wird regelmäßig mit neuen Kontakten versorgt, die auf der Suche nach einem Abenteuer sind. Wenn man sein Profil vernünftig ausgefüllt hat, bekommt man auch keine Probleme mit Fake-Profilen. Fake-Probleme treten nur dann in größerer Zahl auf, wenn man unrealistische Wünsche an seine Kontaktvorschläge hat.

Der Funktionsumfang der Plattform ist reduziert und auf das Nötigste beschränkt. Leider gibt es keine Funktionen, um Mitglieder aktiv zu suchen. Für Ungeduldige ist das zwar eine harte Prüfung; entspricht aber dem Modell von C-date.

Bei Kosten, Vertragsdetails und Datenschutz hinterlässt C-date ein zwielichtiges Bild. Auf der einen Seite ist es gut, dass Daten nach der Kündigung wirklich gelöscht werden. Andererseits dürfen die Daten zu Marktforschungszwecken verwendet werden, obwohl C-date kostenpflichtig ist. Beim Thema Preis liegt C-date im Mittelfeld; mit drei unterschiedlichen Vertragslaufzeiten findest du ein typisches Angebot. Negativ fällt der aufwendige Kündigungsprozess auf; das hätte man wirklich auch Kundenfreundlicher gestalten können.

Die Registrierung und die Erstellung des eigenen Profils ist bei C-date sehr gut gestaltet; man muss nicht stundenlang Fragen zum eigenen Profil ausfüllen, sondern kann nach ein paar Minuten loslegen. C-date wählt auch einigermaßen sinnvolle Standardwerte, sodass man in die Plattform auch ohne optimiertes Profil reinschnuppern kann.

  • mittel; 20 bis 40 Euro mtl.
  • Profil kann sehr schnell und unkompliziert ausgefüllt werden
  • Auf 1 Thema fokussiert
  • Schikane bei der Kündigung
  • viele Fake-Profile

C-date
C-date Test und Erfahrungsbericht


3.8 von
5
basierend auf Bewertung

C-date

C-date Test
Gesamtbewertung

3,8

3,8 von 5 Punkten

Praxistest (60%):4
Funktionen (10%):3
Vertrag (20%):3
Registrierung (10%):5
 

Erotische Abenteuer mit Fremden sind möglich

von Marco Laspe vom

20. March, 2013

Es ist möglich bei C-date erotische Abenteuer zu erleben. Man kann Menschen kennenlernen, die die gleichen Vorlieben, wie man selbst teilen. Man sollte sich aber nicht der Illusion hingeben, dass man nichts mehr tun muss, um zu einem geregelten Sexualleben zu kommen.

Empfehlung

C-date empfiehlt sich speziell für Menschen, die auf der Suche nach einer Affäre sind oder Partner für gelegentliche Abenteuer suchen. Man sollte aber keine Wunder erwarten; als Mann muss man auf C-date immer noch weiter freundlich sein und man sollte realistische Erwartungen an die Kontakte haben.

Nymphomane Top-Models, die einem jeden Wunsch von den Lippen ablesen, findet man auf C-date nicht; mit dieser Einstellung findet man höchstens ein paar Fake-Profile. Der Umgang auf C-date ist recht sachlich und wenig romantisch

Wer einen Flirt sucht, für den ist C-date nicht geeignet; für Flirts gibt es bessere Alternativen, auf denen man sich auch besser darstellen kann. Wer Lust auf C-date hat, kannst sich hier anmelden und sehr schnell mit einer Premium-Mitgliedschaft loslegen. Wichtig ist, dass man sich genau aufschreibt, wann das 2-wöchige Widerrufsrecht ausläuft.

C-date-Alternativen

Eine seriöse Alternative zu C-date ist Secret.de. Secret.de bietet ein Credit-System ohne Vertragslaufzeit an und ist moderner aufgemacht als C-date. Wir konnten auf Secret.de deutlich mehr Kontakte für erotische Treffe knüpfen. Jeder, dem C-date gefällt, sollte auch mal einen Blick auf Secret.de werfen.

Praxistest und Erfahrungsbericht

C-date versorgt einen mit schöner Regelmäßigkeit mit Partnervorschlägen, das ist schon einmal gut. Doch wie verhält es sich mit den Mitgliedern? Lernt man auch wirklich welche kennen. Meine Antwortrate auf C-date liegt so in etwa bei 30%, wenn man Fake-Profile als Nichtantwort mit einrechnet. Ganz gut funktioniert eine recht unverfängliche erste Nachricht:

Halllo [Name des Mitglieds], einen interessanten Erotik-Typ hast du – alles sehr romantisch. Der passt ziemlich gut zu meinem. Erzähl mir doch mal von deinen Wünschen die du hier erfüllt bekommen möchtest. vg

Man kommt dann ins Gespräch und tauscht Bilder, Wünsche und Rahmendaten aus. Treffen kommen nicht so schnell zustande, die meisten weiblichen Mitglieder sind recht vorsichtig. Die Gespräche sind nicht besonders “flirty”, sondern eher sehr sachlich geprägt. Der Wunsch nach Sex führt dazu, dass man sich doch mehr abtastet, als das bei klassischen Singlebörsen der Fall ist. In meinem Test kam es nach 2 Wochen zum 1. Treffen mit einer Affären-Partnerin. Man also per C-date Sex-Partner kennenlernen, ein wenig Geduld ist aber nötig.

Wichtig für den Erfolg bei C-date ist es:

  • Man sollte keine unrealistischen Wünsche haben: Es gibt nicht so viele Frauen, die mit einem fremden Mann Anal-Verkehr haben möchten oder auf der Suche nach Dreiern sind. Und selbst falls sie es sind, ist die Chance gering, dass sie es so offen kommunizieren. Die Realität sieht also deutlich entspannter aus.
  • Man sollte sein Profil ordentlich pflegen, speziell ein interessantes Profilfoto ist wichtig.

Weitere Informationen findet man im C-date-Magazin. So gibt es beispielsweise einen Artikel zum Thema Sexdate, der Tipps zur Risikominimierung beim Casual-Dating gibt.

Fake-Profile

Wenn man im Internet ein wenig recherchiert, findest man viele Beschwerden über Fake-Profile bei C-date. Und grundsätzlich muss man sagen, dass die Problematik auch besteht. Diese Fake-Profile antworten auf die erste Mail, dann mit einer E-Mail-Adresse, die man anschreiben soll. Man sollte auf diese Mails auf keinen Fall antworten. Die Antworten sind meistens mit Trojanern und anderen Schädlingen verseucht. Um den Fake-Profilen auszuweichen, sollte man es mit den eigenen Erwartungen nicht übertreiben. Wenn man einen Partner sucht, dessen sexuelle Vorlieben harter Sex, Analsex und Oralsex sind, dann wird man hauptsächlich Fake-Profile vermittelt bekommen. Man trifft auf C-date normale Frauen – keine Pornostars.  Es sind ganz normale Frauen, wie du und ich, die auf C-date unterwegs sind, dies sollte man nicht vergessen.

Bis ich mein Profil auf Normalsex und Dessous (von Harter Sex, Anal Sex, Oral-Sex) geändert habe, wurden mir fast nur Fake-Profile vorgeschlagen, die nach der ersten Nachricht eine E-Mail-Adresse schicken, die man dann anschreiben soll (Auf keinen Fall machen, die schicken einem Viren zu!) Der einzige Kontakt, den ich gefunden habe, hatte mich angeschrieben. Mit ihr kam es tatsächlich auch zu einer Affäre. Nachdem ich dann meine Sucheinstellung entsprechend abgeändert habe, sind in meinen Kontaktvorschlägen fast keine Fake-Profile mehr. Ich würde sagen, jeder fünfte Kontaktvorschlag ist noch ein Fake. Ein weiterer Tipp, um Fake-Kontakte zu vermeiden, ist es, Profile mit Standard-Bild (leider bei C-date unterschiedliche Bilder mit echten Frauen) und einem Namen, der nur einer wirren Buchstabenkombination besteht (z.B. WOZY4F94), zu ignorieren. Echte Kontakte stellen in aller Regel selbst ein Profilbild ein und wählen auch ein echtes Pseudonym.

Mitglieder

Die Mitglieder-Struktur von C-date ist nicht so einfach zu beschreiben, da man in den Profilen von C-date nichts zu Beruf, Bildungsstand und Hobbys erfährt. In den Nachrichten schreibt man auch nicht so viel über Privates, man möchte ja gerade nicht eine Beziehung mit dem Gegenüber, sondern möchte ein sexuelles Abenteuer erleben. Das Alter der Mitglieder ist gemischt, mit einem Schwerpunkt auf 30+. Junge Mitglieder findet man auch, aber in einer etwas niedrigeren Konzentration.

Wie bei so vielen Kontaktportalen müssen bei C-date nur Männer bezahlen; Frauen treffen sich kostenlos mit Männern. Dies ist aus  meiner Sicht ein Fehler. Eine geringe Schutzgebühr wäre auch für Frauen sinnvoll. Diese würde die Fake-Profile vermindern und Frauen wären auch nur aktiv, wenn sie ernsthaft auf der Suche nach einem Sex-Partner sind.

Langzeittest

Im folgenden habe ich über einen etwas längeren Zeitraum zwei erste Nachrichten getestet und wie diese funktionieren, um Kontakt zu einem potentiellen Sex-Partner herzustellen. Auf individuelle Nachrichten habe ich verzichtet, da die Profile auf C-date schlicht zu wenig hergeben, als da ich da was schreiben könnte.

Erfolgsquote der Nachrichten auf C-date.
1. NachrichtAnzahlAntwortenNegativPositivNeutral
Hallo, wie geht’s?106231
Hallo [Name],

wie geht’s dir? Du hast einen Erotiktyp der sehr gut zu
meinem passt. Hast du Lust auf eine spontane Begegnung?

Vg
Mahou

108251

Fazit des Praxistests

Praxistest:4

Man lernt über C-date relativ leicht Frauen kennen, bei denen ein sexuelles Interesse besteht. Grundsätzlich entspricht das dem Werbeversprechen von C-date. Wenn man also wirklich nur auf Sex aus bist, kann man diesen auf C-date finden.

Man sollte sich aber im Klaren sein, dass das erste Treffen 1 – 2 Wochen vorarbeit verlangt und dass es nicht bei jedem Treffen auch wirklich zum Sex kommt.

Einen Stern bekommt C-date für die Fake-Profile abgezogen, die einem empfohlen werden. Das ist nicht unbedingt der Fehler von C-date, ich glaube hier kann man nicht so viel tun; die Fake-Profile werden auch recht schnell gelöscht. Nichtsdestotrotz, nervig sind sie schon.

C-Date kostenlos ausprobieren

Funktionen

Mitglieder finden

C-date verschickt 1 – 3 Kontaktvorschläge pro Tag, das ist der zentrale Kennenlernmechanismus auf C-date. Weitere Möglichkeiten Mitglieder auf C-date zu finden gibt es nicht. C-date verschickt diese Nachrichten regelmäßig; es gab bis jetzt nicht einen Tag, an dem ich keine Nachricht bekommen habe.

C-date Test: Kontaktvorschläge von C-date

Sonstige Funktionen

Zusätzlich teilt einem C-date noch mit, wenn ein Mitglied sein Profil besucht. In der Regel sind das aber Mitglieder, die man eh schon als Kontaktvorschlag bekommen hat.

Fazit zu den Funktionen von C-date

Funktionen:3

Die Funktionen von C-date dienen zwei Zwecken:

  1. Sie versuchen wirklich Mitglieder zusammenzubringen
  2. Sie sorgen dafür, dass man sich nicht zu schnell austoben kann und dann die Mitgliedschaft nach 2 Wochen einfach kündigt.

Grundsätzlich funktionieren die Kontaktvorschläge ganz gut, sie verlangen aber auch eine Menge Geduld; man kann sich nicht selber durch die Mitglieder arbeiten, sondern ist auf die Vorschläge von C-date angewiesen.

Kosten, Vertragsdetails und Datenschutz

Kosten

Die Anmeldung bei C-date ist zwar kostenlos, aber um C-date sinnvoll nutzen zu können, benötigen Männer einen Premium-Account. Man kann bei C-date aus drei unterschiedlich gestaffelten Vertragslaufzeiten auswählen. Die Verträge mit längerer Laufzeit sind pro Monat günstiger:

C-date Preisgestaltung
LaufzeitPreispro Monat
3 Monate119,70 €39,90 €
6 Monate179,40 €29,90 €
12 Monate238,80 €19,90 €

C-Date kostenlos ausprobieren

C-date liegt mit seiner Preisgestaltung im oberen Mittelfeld, es gibt zwar noch teurere Singlebörsen und Kontaktportale, aber knapp 40 € pro Monat ist schon ein ordentlicher Preis.

Datenschutz

Beim Datenschutz hinterlässt C-date einen zwiespältigen Eindruck. Zu einen werden Daten nach Kündigung des Accounts wirklich gelöscht und nicht wie z.B. bei Facebook nur deaktiviert. Das ist absolut positiv und kein Standard – auch wenn das so sein sollte. Auf der anderen Seite lässt sich C-date recht umfangreiche Rechte für die Verwendung anonymisierter Daten zu Markforschungszwecken zusichern. Das ist aus meiner Sicht unverständlich. Für das Geschäftsmodell von C-date sollten Markforschungsdaten nicht relevant sein. Ich verstehe, dass für Zahlungsdienstleister Konto-Daten weitergegeben werden müssen, um Geld von den Kunden zu bekommen. Aber Marktforschung sollte nicht mit meinen Daten gemacht werden. Immerhin bezahle ich ja für den Dienst. Allerdings räumt einem C-date umfangreiche Kündigungsrechte für die Datenschutzvereinbarung ein.

Kündigung

Kostenlose Accounts kann man bei C-date jederzeit und ohne Probleme kündigen, man kann sich einfach im Backend abmelden. C-date löscht und den Account und auch die Daten, die es über einen hat (Das ist gut!). Mit seinen Kunden geht C-date nicht so zuvorkommend um. Wer seinen kostenpflichtigen Account löschen will, muss im Backend ein PDF erzeugen, dass man erst ausdrucken und unterschreiben muss und dann per Fax an C-Date in Luxemburg schicken muss.

Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage zum Ablauf des kostenpflichtigen Zugangszeitraums; danach verlängert sich der Vertrag automatisch um eine Periode. Wenn ich also einen 3-monatigen Zugang für C-date gekauft und ich nicht bis 14 Tage vor Ende dieses Zugangs gekündigt habe, muss ich automatisch noch einmal 3 Monate zahlen. Nach der Kündigung wird der Account in einen kostenlosen umgewandelt. Wenn man seine Daten dann völlig entfernen will, muss man diesen löschen – was ich O.K. finde. So kann man noch als “passives” Mitglied bei C-date bleiben.

Die Kündigung per Fax finde ich ganz schön unverschämt. Aus meiner Sicht ist das reine Schikane. Wer besitzt denn heute noch ein Fax – ich jedenfalls nicht. Ich verstehe, dass C-date nicht will, dass Kunden zu leichtsinnig Accounts kündigen, aber das hätte man auch im Backend erledigen können. Für den Kauf ist ja auch keine Unterschrift erforderlich.

Im Test war das Fax von C-date permanent besetzt; mir ist dann die Geduld abhanden gekommen und ich habe das ausgedruckte und unterschriebene PDF eingescannt und per E-Mail an service@c-date.de geschickt. Die Kündigung wurde innerhalb von 4 Stunden bestätigt:

Sehr geehrter Herr Laspe,

vielen Dank für Ihr Schreiben. 

Wir haben Ihre Kündigung erhalten und den Vertrag zu dessen Ablauf gekündigt.

Ihre Mitgliedschaft wird nicht verlängert werden. 
Es wird keine weiteren Abbuchungen geben.

Sie können Ihre Premium-Mitgliedschaft mit allen Funktionen bis zum Vertragsende am  20.05.2013  wie gewohnt in vollem Umfang nutzen oder Ihr Profil schon vor dem Ablauf der Mitgliedschaft löschen. 
Dies können Sie unter “Mein Profil” >> “Einstellungen” vornehmen.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
 

Mit freundlichen Grüssen

Ihr C-date Team

Warum C-date den Kündigungsprozess so kompliziert macht und dann eine erhaltene Kündigung so rasch bestätigt, ist mir persönlich schleierhaft.

Nach dem dem Ablauf der Mitgliedschaft werden alle Funktionen zurückgesetzt. Auch schon erhaltene Nachrichten kann man nicht mehr lesen. Man kann nur noch sein Profil editieren.

C-date Kündigung

C-date vertröstet einem nach der Kündigung mit einem schönen Bild.

Haftung

C-date lässt sich praktisch von jeder Form von Haftung freisprechen. Insbesondere übernimmt C-date keine Erfolgsgarantie. Was aber, wenn man ehrlich ist, auch verständlich ist. Dass C-date nicht für Nutzer, Fake-Profile und erfolgreiche Kontaktvermittlung haften will, ist nachvollziehbar. C-date versteht sich nur als Plattform, die Kontakte zusammenbringen will.

Fazit zum Vertrag

Vertrag:3

Bei Kosten, Vertragsdetails und Datenschutz ist C-date nur durchschnittlich. Das C-date, obwohl man zahlen muss, die eigenen Daten noch zu Marktforschungszwecken verkauft, empfinde ich schon als ein wenig unverschämt. Der aufwendige Kündigungsprozess ist auch nicht nötig und erhöht nicht das Vertrauen in die Plattform.

Registrierung und Profil

C-date: Registrierung erfolgreich
C-date: Zahlungsmöglichkeit Kreditkarte
C-date: Zahlungsmöglichkeit Lastschrift
C-date: Alter und Größe des gesuchten Partners
C-date: Familienstand des gesuchten Partners
C-date: Augenfarbe des gesuchten Partners
C-date: Art der Vermittlung wählen
C-date: Eigenen Erotik-Typ festlegen

C-date: Registrierung erfolgreich

C-date: Zahlungsmöglichkeit Kreditkarte

C-date: Zahlungsmöglichkeit Lastschrift

C-date: Alter und Größe des gesuchten Partners

C-date: Familienstand des gesuchten Partners

C-date: Augenfarbe des gesuchten Partners

C-date: Art der Vermittlung wählen

C-date: Eigenen Erotik-Typ festlegen

Registrierung

Um auf www.c-date.de Mitglied zu werden wählt man auf der Startseite sein Geschlecht und ob man einen Mann oder eine Frau für sein Casual Date sucht. Nachdem man den Registrieren-Button gedrückt hat, wird man im 1. Schritt aufgefordert persönliche Daten wie Bundesland, Körpergröße und Haarfarbe. Im 2. Schritt muss man dann noch die eigene E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Damit ist die eigentliche Registrierung abgeschlossen.

Profil

Nachdem man seine Registrierung über einen E-Mail-Link bestätigt hat, wird man bei der ersten Anmeldung aufgefordert, die Suchkriterien für einen möglichen Date-Partner festzulegen. Dies sind grundsätzlich die gleichen Kriterien, die man auch in seinem Profil angegeben hat. Bei den Suchkriterien legt man auch fest, welche erotischen Vorlieben man sucht. Hier kann z.B.

  • Normalsex
  • Fetisch
  • Analsex

angeben werden. Grundsätzlich sollte man sich überlegen, was man hier angibt. Es gibt wenige Frauen, die wirklich mit einem Fremden Analsex wollen. Das kann zur nervigen Vermittlung von Fake-Profilen führen. Schlussendlich kann man noch ein Foto von sich hochladen, was aus meiner Sicht immer zu empfehlen ist. Dabei kann man auch festlegen, ob das eigene Profilbild nur auf Anfrage sichtbar sein soll oder immer. Wenn man kein Bild auswählt, wird ein Bild von C-date eingesetzt. Anders als sonst üblich ist das Platzhalterbild ein richtiges Foto und auch nicht immer gleich, was neue Nutzer erst mal verwirren dürfte.

Erotiktyp festlegen

Als letzten Teil seines Profils kann man noch seinen Erotiktyp auswählen. Hier hat sich C-date was ganz praktisches einfallen lassen: Man wählt 5 Bilder aus 84 aus. Diese Bilder repräsentieren jeweils eine eigene erotische Vorliebe; die 5 Ausgewählten ergeben dann in Kombination den Erotiktypen. Achtung: C-date wählt hier standardmäßig 5 Bilder aus, die einen romantischen Erotiktyp ergeben; wenn man andere Vorlieben hat, sollte man diese auch auswählen. Man hat sonst wenig Möglichkeiten sein Profil zu individualisieren.

Region auswählen

Hier gibt man an, in welchen Regionen man gesucht wird und in welchem Regionen für einen gesucht wird. Das ist insofern wichtig, da man hier nur Bundesländer angeben kann. Bei sehr großen Bundesländern können sich ganz schöne Entfernungen ergeben. Auch sollte man überlegen, ob man nicht vielleicht nahegelegene Bundesländer angibt. Ich wohne beispielsweise in Hessen, direkt an der Grenze zu Rheinland-Pfalz; wenn ich über den Rhein fahre, bin ich direkt in Mainz – hier wäre es fahrlässig, wenn ich nicht auch Rheinland-Pfalz als Region angeben würde.

C-date: Bundesländer wählen

Man sollte die passsenden Bundesländer bei C-date auswählen.

Premium-Account kaufen

Da man als Mann mit einem kostenlosen Konto nichts Sinnvolles auf  C-date machen kann, kommt man um einen Premium-Account nicht herum. Der Bezahlprozess läuft sehr einfach ab, sobald man eine Nachricht schreiben will, wird man aufgefordert, eine Premium-Mitgliedschaft zu eröffnen. Dazu wählt man die gewünschte Laufzeit und gibt im zweiten Schritt seine Zahlungsdaten ein. Man kann entweder per Lastschrift oder per Kreditkarte zahlen.

Fazit zu Registrierung und Profil

Registrierung:5

Die Registrierung und das Ausfüllen des Profils sind bei C-date wirklich gut gelöst. Anders als bei anderen Singlebörsen geht es schnell, und wenn man nichts ausfüllt, werden sinnvolle Standards verwendet.